Die noch bevorstehende Entwicklung der 4-kanaligen DAC Hardware setzt die Wahl eines passenden Bauelementes voraus. Es ist von Vorteil, einen Baustein zu verwenden, der bereits 4 DACs beherbergt. Vorausgesetzt wird, dass der Baustein über einen Mechanismus verfügt, der die Synchronisation der einzelnen DACs erleichtert. Zusätzlich wird eine sehr stabile Referenzspannung benötigt.

Folgende Bauteile wurden evaluiert:

TI/BB DAC 8534

plus REF02 (Referenszpannungsregler)

DAC8534IPWG4

LP 16Bit quad 16-TSSOP

focus.ti.com/docs/prod/folders/print/dac8534.html

focus.ti.com/docs/prod/folders/print/ref02.html

 

Kandidaten:

TI TLV320AIC3204IRHBT 2xADA 32bit 192khz I2C 1.26…3.6V chf24.50 focus.ti.com/lit/ds/symlink/tlv320aic3204.pdf
TI PCM2707 2xDA 16bit 48khz USB / SPI 5V chf11.40 focus.ti.com/lit/ds/symlink/pcm2912.pdf
TI DAC8411IDCKT 1xDA 16bit 225kSpS SPI 1.8…5.5V chf10.50 focus.ti.com/docs/prod/folders/print/pcm2705.html
ANALOG DEVICES – AD5666BRUZ-1 4xDA 16bit 94kSpS SPI 2.7…5.5V chf1 www.analog.com/UploadedFiles/Data_Sheets/AD5666.pdf
BurrBrown PCM-63 chips in their best (K-) selection 20 bit verwendet im DAC von m.heijligers

Interessante Links zum Thema:
members.chello.nl/~m.heijligers/DAChtml/dactop.htm